support
  • Warenkorb
    • Gesamtbetrag: 0.00 €

    • Kein Produkt im Warenkorb

Lymphdrüsenkrebs Anzeichen & Symptome

Die Lymphdrüsen bzw. das lymphatische System haben im menschlichen Organismus eine bedeutende Abwehrfunktion. Wenn diese Zellen bösartig entarten, spricht man umgangssprachlich von einem Lymphdrüsenkrebs.

Dabei können mehrere Teile des lymphatischen Systems von diesen bösartigen Tumorerkrankungen befallen sein, so beispielsweise das Knochenmark, die Lymphknoten, die Rachenmandeln, auch Tonsillen genannt, oder die Milz.

Der Lymphdrüsenkrebs erklärt einen Anschlag auf die körpereigne Abwehr.

Diese Krebsart bringt das Abwehrsystem in Ungleichgewicht, da die betroffenen Zellen, insbesondere im Bereich des Knochenmarkes für die menschliche Immunabwehr von eminenter Wichtigkeit sind.
Der Grund dieser Erkrankung ist derzeit noch unklar. Erwiesen scheint, dass eine geschwächte Immunabwehr sowie eine Erkrankung am pfeifferschen Drüsenfieber als Risikofaktoren gelten.

Die möglichen Anzeichen bei Lymphdrüsenkrebs. Alarmzeichen, auf die geachtet werden sollte.
Sehr unterschiedliche Symptome können einen Lymphdrüsenkrebs ankündigen. Diese sind einzeln noch kein sicheres Anzeichen für diese heimtückische Krankheit, sollten auf jeden Fall beobachtet um im Zweifelsfalle fachärztlicher Rat eingeholt werden. Zu diesen Symptomen gehören Schwellungen an den Achselhöhlen, am Hals oder am Nacken. Auch schmerzlose Schwellungen im Bereich der Bachhöhle und weitere Anzeichen wie allgemeine Abgeschlagenheit, Appetitlosigkeit, Müdigkeit, chronischer Husten, oder nächtliche Schweißausbrüche sollten nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

Die mögliche Therapie: je eher, desto besser und erfolgsversprechender.

Die Heilungschancen für diese Art der Krebserkrankung gelten als gut und verbessern sich je eher eine gezielte Therapie begonnen wird. Normalerweise wird hier eine kombinierte Strahlen- und Chemotherapie eingesetzt.

Copyright © 2018 www.potenzis.de Alle Rechte vorbehalten